Direkt zum Inhalt
Spotanalyse

China: Erste Anzeichen von Rezession

Dr. Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank Group
Lesedauer: 2 Min
Der Caixin Einkaufsmanagerindex für das chinesische verarbeitende Gewerbe fällt von 51.1 auf 40.3.

Die Folgen des Coronavirus in China treten immer deutlicher zutage. Während am Samstag der offizielle Einkaufsmanagerindex massiv abstürzte, zeigt heute das vom chinesischen Wirtschaftsmagazin Caixin publizierte Pendant für das verarbeitende Gewerbe das gleiche Verhalten. Eines wird deutlich: Die chinesische Wirtschaft könnte inmitten einer durch das Corona-Virus ausgelösten technischen Rezession stecken. Bei einem nahezu zum Erliegen gekommenen öffentlichen Leben muss das aber nicht weiter verwundern. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor stürzte dabei stärker ab als derjenige für das verarbeitende Gewerbe.

Bei aller Wucht, die das Virus für die globale Wirtschaft hat, sollte aber ein kühler Kopf bewahrt werden. Ja, die globalen Wachstumsraten werden im ersten und vermutlich auch im zweiten Quartal nicht besonders gut aussehen. Allerdings gibt es zu den schweren Krisen der Jahre 2001 und 2008 einen zentralen Unterschied: Das Coronavirus stellt das Geschäftsmodell von Unternehmen nicht infrage. Das war im Jahr 2001 und 2008 anders. Das Platzen der Internetblase und die Finanzmarktkrise bedeutete das Ende vieler Ideen – ganze Volkswirtschaften standen auf der Kippe. Das ist jetzt grundlegend anders: Es handelt sich um einen temporären Einschlag, der ungemütlich ist und auch noch wird, aber Covid-19 stellt nicht die Existenz von Amazon & Co. infrage.

Am Wochenende wurde jetzt auch deutlich, dass Staaten bereitstehen zu helfen. Das Wort «Konjunkturprogramm» tauchte auf und auch die US-Notenbank signalisierte ihre Bereitschaft zu helfen. Auch andere Zentralbanken stehen bereit zu helfen. Allen voran die Bank von Japan und auch die Europäische Zentralbank. Also, es ist noch nicht aller Tage Abend.

#Spotanalyse
 ·  Spotanalyse
Italienisches BIP im zweiten Quartal: Massiver Einbruch, doch weniger deutlich als erwartet
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Das US-BIP im zweiten Quartal 2020: Willkommen im Gruselkabinett
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Ifo-Geschäftsklimaindex: Wirtschaftlicher Tiefschlag ist beendet
Mehr dazu

Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.