Direkt zum Inhalt
Spotanalyse

Jerome Powell rollt den roten Teppich für eine Zinssenkung aus

Lesedauer: 1 Min
US-Notenbankchef Jerome Powell ist heute vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses turnusgemäss Rede und Antwort gestanden. Die eingangs gehaltene Rede des Fed-Vorsitzenden erwähnte zwar die solide Entwicklung der US-Wirtschaft, aber der Fokus richtete sich stark auf die gleichzeitig bestehenden Risiken.

Powell betonte die zunehmenden Unsicherheiten für den weiteren wirtschaftlichen Ausblick und die gedämpfte Inflationsentwicklung. In der Fragerunde relativierte der Fed-Chef selbst den zuletzt guten Arbeitsmarktbericht, in dem er rasch auf die Handelskonflikte verwies.

Letztlich liess Powell damit keinen positiven Grundtenor hinsichtlich des weiteren Konjunkturverlaufs zu. Damit wurde verbal der rote Teppich für eine Zinssenkung um 25 Basispunkte Ende Juli ausgerollt. Der Notenbankchef unternahm jedenfalls nichts, um die Markterwartungen an eine baldige Zinssenkung zu dämpfen.

---

Dr. Thomas Gitzel
Chief Economist, VP Bank Group                                  

#Spotanalyse
 ·  Spotanalyse
Coronavirus – Eurozone ist bislang wirtschaftlich immun
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Deutschland: Das Coronavirus infiziert die ZEW-Konjunkturerwartungen
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin
Mehr dazu