Direkt zum Inhalt
Taktische Positionierung

Ein erstes Aufatmen

Dr. Felix Brill, Chief Investment Officer, VP Bank
Lesedauer: 4 Min
Die Aktienmärkte haben am Dienstag extreme Tagesgewinne eingefahren. Der Dow Jones Index verzeichnete sogar seinen grössten Tagesgewinn seit dem Jahr 1933. Das zeigt, wie Börsen versuchen, gute Entwicklungen vorwegzunehmen, obwohl die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise erst langsam spürbar werden.

Ausgelöst wurde diese Reaktion durch den Beschluss eines 2000–Mrd.–Dollar schweren Rettungsprogramms der USA für die Wirtschaft. Damit folgen die Amerikaner dem Beispiel anderer Staaten, welche in den letzten Tagen bereits Steuererleichterungen, Massnahmen zur Liquiditätsversorgung, Überbrückungsfinanzierungen und Kreditgarantien verabschiedet hatten. Flankiert werden diese fiskalpolitischen Massnahmen durch extreme geldpolitische Interventionen der Zentralbanken weltweit. Positiv wirkt zudem, dass die Covid-19-Ansteckungsraten in ersten Ländern ausserhalb Chinas zurückgehen. Die verhängten, teils drastischen Entscheide zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr scheinen damit erste Wirkung zu zeigen.

Demgegenüber stehen das eingefrorene gesellschaftliche Leben und eine stark gebremste Wirtschaft. Das zeigt sich nun in aller Deutlichkeit in den Statistiken. So ist etwa der Geschäftsgang der europäischen Dienstleistungsunternehmen gemäss den konjunkturellen Frühindikatoren in den letzten Wochen so stark eingebrochen wie nie zuvor. Die Bewältigung der Coronakrise wird uns also noch lange beschäftigen.

So überwältigend die Reaktion der Finanzmärkte auf das amerikanische Rettungspaket war, die Lage wird sich noch nicht nachhaltig entspannen, dafür ist es aus unserer Sicht zu früh. Die Reaktion fiel so stark aus, weil die Märkte in den Tagen zuvor so sehr gebeutelt worden waren. Zur Erinnerung: es ist nur gerade eine Woche her, seitdem wir den grössten Tageseinbruch der amerikanischen Börse in der Geschichte verzeichnet haben.

Mit der Übergewichtung von Aktien in den Vermögensverwaltungsmandaten haben wir taktisch auf solche kurzfristigen Gegenbewegungen gesetzt. Für alle Investoren gilt, dass es gerade in turbulenten Zeiten wichtig ist, die langfristige Anlagestrategie nicht über den Haufen zu werfen. Kurzfristig werden die Märkte weiter stark schwanken, übereilt zu handeln wäre jetzt falsch. Wir müssen uns zudem darauf gefasst machen, dass das Marktumfeld in den nächsten Tagen und Wochen anspruchsvoll bleiben wird. Dementsprechend ist es für uns essenziell, die Portfolios weiterhin breit diversifiziert auszurichten.

Diese Dokumentation wurde von der VP Bank AG (nachfolgend Bank) erstellt und durch die Gesellschaften der VP Bank Gruppe vertrieben. Diese Dokumentation stellt kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Die darin enthaltenen Empfehlungen, Schätzungen und Aussagen geben die persönliche Auffassung des betreffenden Analysten der VP Bank AG im Zeitpunkt des auf der Dokumentation genannten Datums wieder und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Dokumentation basiert auf Informationen, welche als zuverlässig eingestuft werden. Diese Dokumentation und die darin abgegebenen Einschätzungen oder Bewertungen werden mit äusserster Sorgfalt erstellt, doch kann ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit nicht zugesichert oder gewährleistet werden. Insbesondere umfassen die Informationen in dieser Dokumentation möglicherweise nicht alle wesentlichen Angaben zu den darin behandelten Finanzinstrumenten oder deren Emittenten. 

Weitere wichtige Informationen zu den Risiken, welche mit den Finanzinstrumenten in dieser Dokumentation verbunden sind, zu den Eigengeschäften der VP Bank Gruppe bzw. zur Behandlung von Interessenkonflikten in Bezug auf diese Finanzinstrumente sowie zum Vertrieb dieser Dokumentation finden Sie unter  https://www.vpbank.com/rechtliche_hinweise

#Investment Research
#Aktien
#Anleihen
#Coronavirus
 ·  News aus den Finanzmärkten
Kaum weitere wirtschaftliche Erholung, bei wieder zunehmenden Risiken
Mehr dazu
 ·  News aus den Finanzmärkten
Starker Euro, schwacher Dollar
Mehr dazu
 ·  Investment Ideen
Folgen der Corona-Krise für Unternehmen
Mehr dazu

Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.