Direkt zum Inhalt
Medienmitteilung

VP Bank wird im Fuchsbriefe-Test neuerlich ausgezeichnet

Lesedauer: 2 Min
Die VP Bank beweist bei den TOPs 2019 der FUCHSBRIEFE ihre Beratungsqualität.

Seit 2003 nimmt die deutsche Private Banking Prüfinstanz – Verlag FUCHSBRIEFE und Institut Dr. Richter | IQF – die Beratungsqualität von Vermögensmanagern unter die Lupe. Beratungsgespräch, Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Transparenz sind die vier Bewertungsbausteine.

Im Rahmen des Tests «Tops 2019» wurde auch die VP Bank geprüft. Die Prüfer hoben vor allem die «fachlich ansprechende Beratung», das breit diversifizierte Portfolio sowie die ausgezeichnete Transparenz hervor.

Am 20. November 2018 wurden der VP Bank in Berlin die Prädikate «SEHR GUT» für die Transparenz sowie «GUT» in der Kategorie Gesamtwertung verliehen. Insgesamt wurden 79 Banken und Vermögensverwalter untersucht. Die VP Bank befindet sich nun auf Platz 13 der «ewigen Bestenliste».

Presiverleihung Fuchsbriefe an VP Bank 2018
Antony Lassanianos, CEO VP Bank (Schweiz) AG (Mitte links), und Martin Engler, Leiter Private Banking (Mitte rechts), nahmen in Berlin die Auszeichnungen entgegen. Bildnachweis: PBPI

Christoph Mauchle, Head of Client Business und Mitglied des Group Executive Management der VP Bank Gruppe, zeigt sich sehr erfreut über die neuerliche hervorragende Beurteilung: «Die Auszeichnungen des Fuchsbriefe-Tests sowie die Verbesserung im Gesamtranking von Platz 20 auf Platz 13 beweisen, dass die VP Bank hinsichtlich Beratungsstandards im internationalen Vergleich auf höchstem Niveau agiert. Die laufenden Zertifizierungen unserer Kundenberater gewährleisten diesen hohen Qualitätsstandard in der Beratung.»

#Unternehmensnews
 ·  Medienmitteilung
VP Bank erneut mit Bestnote «Risk Indicator 1» ausgezeichnet
Mehr dazu
 ·  Medienmitteilung
VP Bank ernennt Dr. Thomas R. Meier zum zweiten Vizepräsidenten des Verwaltungsrates
Mehr dazu
 ·  News
À la carte - Die Standorte der VP Bank
Mehr dazu