Direkt zum Inhalt
Spotanalyse

Deutschland: Inflationsrate geht im Januar leicht zurück

Lesedauer: 1 Min
Die deutsche Inflationsrate geht im Januar nach einer vorläufigen Schätzung von 1.7 % auf 1.6 % leicht zurück.

Ein weniger starker Preisauftrieb bei Energiepreisen dämpft die Teuerungsentwicklung. Insgesamt gilt aber: Die Teuerungsrate dümpelt vor sich hin. Grosse Preissprünge sind nicht auszumachen. Bleiben grössere Schwankungen bei den Ölpreisen aus, wird sich daran auch so schnell nichts ändern. Mario Draghi kann deshalb vorerst an seinem eingeschlagenen Kurs festhalten. Selbst in einem äusserst guten wirtschaftlichen Umfeld müssen die Teuerungsraten nicht zwangsläufig abrupt steigen. Dies zeigt einmal mehr, wie träge sich Preise verhalten. Zumindest gilt: Die EZB muss nicht in Hektik verfallen, denn die Inflationsraten werden nicht davon galoppieren.


Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.