Direkt zum Inhalt

Harmonisierung des europäischen Zahlungsverkehrs

EBICS als neuer Standard für die elektronische Abwicklung von Zahlungen und Börsentransaktionen

Mit dem Electronic Banking Internet Communication Standard (EBICS) können Sie Zahlungen und Börsentransaktionen bequem, sicher und einfach ab ihrem ERP ausführen. EBICS hat sich in SEPA Ländern als multibankfähiger Kunde-Bank-Kommunikationsstandard durchgesetzt.

Die VP Bank bietet im elektronischen Datenaustausch neben dem e-banking auch professionelle Lösungen für die direkte Anbindung Ihrer Finanzsoftware an. EBICS ist eine moderne Schnittstelle, welche die bisherige bankeigene Professional Data Feed Schnittstelle ersetzen wird.

 

Was ändert sich mit dem ISO 20022 Standard?

Mit der Harmonisierung im Zahlungsverkehr halten neue Formate Einzug, die auf dem ISO20022 Standard basieren. Das heute gängige DTA-Format wird abgeschafft. Eine Umstellung auf neue Meldungen muss bis spätestens Mitte 2018 erfolgt sein. Die Verwendung der Kontonummer im einheitlichen IBAN-Format wird ab 2020 schweizweit obligatorisch.

Für den Austausch stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • VP Bank e-banking
  • EBICS

Wenn Sie den Datenaustausch im VP Bank e-banking durchführen, können Sie die ISO 20022 Meldung (pain.001) schon heute manuell hochladen. Der Status der übermittelten Zahlungsaufträge wird Ihnen direkt im e-banking angezeigt. Camt-Meldungen können Sie ab Einführung EBICS beziehen.

 

Welche neuen Meldetypten gibt es?

Für die Einlieferung bei der Bank kommen folgende neuen Meldungsstandards zum Einsatz:

  • pain.001 Überweisung
  • pain.002 Statusinformation
  • pain.008 Lastschrift

 

Für die Avisierungen (Reporting) im ISO 20022 Meldungsstandard stehen folgende Meldetypen zur Verfügung:

  • camt.052 Intraday-Auszug
  • camt.053 Kontoauszug
  • camt.054 Sammelbuchungsdatei (Gutschrift / Belastung, ESR / LSV)

 

Die folgenden Avisierungsarten bleiben weiter bestehen:

  • Elektronische Bankbelege im PDF-Format (e-Post)
  • Papier-Avisierungen (Kontoauszug, Belastungs- und Gutschriftanzeigen)

 

Was sind die Vorteile EBICS?
  • Standard für alle Finanzinstitute und Kunden
  • Hoher Sicherheitsstandard durch Verschlüsselung
  • Hohe Sicherheit durch verteilte Unterschriftsrechte bzw. selbständige Benutzerverwaltung mit unterschiedlichen Berechtigungen
  • Moderne Technologie basierend auf internationalen Standards
  • Multibank-Fähigkeit
  • Optimierung interner Prozesse

 

Was ist zu tun?

Falls Sie für den Datenaustauch die VP Bank eigene Professional Data Feed Schnittstelle nutzen, ist ein Wechsel auf EBICS nötig. Fragen Sie Ihren Softwarepartner, ab wann Ihre Software die EBICS-Schnittstelle der VP Bank unterstützt und planen Sie mit ihm die Umstellung. Informieren Sie Ihren Kundenbetreuer oder unsere Spezialisten, damit Ihnen die Vereinbarung für EBICS zugestellt werden kann. Unsere Spezialisten sind gerne bereit, mit Ihnen die notwendigen Schritte und Details zu besprechen.

Überprüfen Sie Ihre Stammdaten im Debitoren- und Kreditorenmanagement und ändern Sie schon heute konsequent die Kontonummer in das IBAN-Format, auch für Ihre Lohnzahlungen. Prüfen Sie Ihre Drucksachen und Geschäftsdokumente auf die ausschliessliche Verwendung der IBAN. Prüfen Sie mit dem Softwarepartner Ihrer Finanzsoftware, ob Ihre Software die elektronischen Kontoreports (SWIFT MT940/MT942), bei Bereitstellung der Kontonummer im IBAN-Format, korrekt verarbeitet.

 
Was passiert wann?

Die Datenübertragung im ISO 20022 Meldungsstandard (pain- und camt-Meldungen) wird von der VP Bank wie folgt unterstützt:

  • Anbindung Finanzsoftware mit EBICS im Laufe von 2018
  • e-banking manueller File Upload bereits möglich
  • Die bisherige bankeigene Professional Data Feed Schnittstelle wird noch übergangsmässig unterstützt.

Nehmen Sie Kontakt auf

Kontaktieren Sie uns ganz einfach per Telefon oder direkt per Kontaktformular.
Kontaktformular 
Anrede
Kontaktieren Sie mich per